Zur Anwendung kommen Entspannungsübungen, welche die Körperwahrnehmung sowie die Selbst – und Fremdwahrnehmung fördern.

Entspannung durch richtiges Atmen:
Bauchatmung, Bewegungsatmung, Wechselatmung.

Entspannung durch bewusste Körperübungen:
Meridian - und  Fasziendehnübungen, Übungen aus dem Qi Gong, Tai Chi (z.B. "die acht Brokatübungen und die Fünf Tibeter") u.a.

Progressive Muskelrelaxation:
Reduktion auf 16 Muskelgruppen in 10 Sitzungen

Entpannung durch Meditation:
Traumreisen, Kunst-Meditation, Klangmeditation und andere Meditationsübungen

Entspannen zu Klang und Musik:
Rezeptive Musiktherapie, Klangmassage 


Musiktherapie: 
Musiktherapie im Gruppensetting, Einzelmusiktherapie 

Progressive Muskel Relaxation

Wie funktioniert PMR:

Das Wechselspiel zwischen Anspannung und Entspannung wird beim PMR gezielt angewandt. 


Das Grundprinzip der PMR:
Wenn der Körper entspannt, folgt immer auch die Psyche – und andersherum.


Ziele und Nutzen von PMR:

Verminderung der Anspannung der Muskulatur.  Besseres allgemeines Wohlbefinden. Abbau von Ängsten und Schlafstörungen. Gezielte Entspannung in Stresssituationen. Minderung von Rücken -und Kopfschmerzen.


PMR Anwendungsgebiete / Indikation:

Kopfschmerzen, Spannungsschmerz, Migräne  

Chronische Rückenschmerzen 

Bluthochdruck 

Magen – und Darmstörungen 

nächtliches Zähneknirschen (Bruxismus) 

Geburtsvorbereitung 

Schlafstörungen 

Angststörungen 

Flugangst 

Lampenfieber, Prüfungsangst 

Stottern 

Erkrankungen, die im dirketen Zusammhang mit Stress stehen



Meditation

„ Die Meditation ist eine einfache und natürliche Methode, innere Stille, reines Bewusstsein zu erfahren. Subjektiv sind dies Augenblicke von ruhevoller Wachheit. Dieser spontane und mühelose Vorgang geht einher mit tiefer geistiger und körperlicher Entspannung und Regeneration.“

Klangmassage

 

Die Klangsmassage oder Klangtherapie ist eine Methode, welche der rezeptiven Musiktherapie zugeordnet wird. Hierbei kommen vornehmlich die Klangschalen zum Einsatz. Manchmal werden auch Tam Tam Gongs verwendet. Diese Instrumente erzeugen ausgewählte Töne, die einen bestimmten Schall erzeugen. Diese Schallwellen gehen in Kontakt mit unserem Körper, die wir dann als eine angenehme Vibration wahrnehmen. Die Lehre der Phonophorese beschreibt, wie bestimmte Schwingungen in unterschiedlichen Frequenzbereichen auf den Körper einwirken und Verspannungen (Blockaden) lösen können. Unser Körper besteht zu 80 % aus Wasser. Die "Wasser Klang Bilder" von Alexander Lauterwasser, als Beispiel, beschreiben den harmonisierenden bzw. disharmonischen Effekt bestimmter Schallwellen auf das Wasser sehr anschaulich.